Wenn die Hexenverbrennung noch in dir steckt

Wie du Frieden für immer machen kannst.

 

1. Die Liebe ist ewig

Kennst du die Liebe deiner Ahnen?

Es ist ja nicht so ganz einfach mit der eigenen Familie. Viele Menschen wollen alle etwas anderes. Manche Wünsche und Wege sind auch deine. Andere musst du verlassen, um dich selbst zu finden.

Wenn du mit deinen Eltern, Großeltern und Geschwistern immer einer Meinung bist, na dann ist ja alles in Ordnung.

  • Was aber, wenn die Wege deiner Ahnen nicht deine sind?
  • Was, wenn du einen ganz anderen Lebensinhalt leben sollst?
  • Was, wenn dein Seelenauftrag mit den Ängsten deiner Eltern nicht im Einklang steht?

 

2. Was wirst du tun, wenn deine Familie nicht deinen Weg des Erwachens teilen will

Es stimmt, das ist niemals einfach.
Warum? Weil wir bestimmte Erwartungen an unsere Familie haben.
Sie soll uns – im besten Fall – unterstützen, immer da sein, hinter unseren Entscheidungen stehen.

Ich wünsche dir von Herzen, dass du das Geschenk dieses Gleichklanges in deiner Familie hast.

Ich hatte das nicht. Nein, meine Eltern und Ahnen wollten oder konnten in ihrem Leben nicht wirklich erwachen. Sie hatten Angst vor meinem Weg. Sie fürchteten meine Entscheidungen.

Das war nie leicht. Als Kind denkst du, lieber nicht so viel von dir zeigen. Es könnte für andere Gefahr bedeuten. So und so ähnlich waren meine kindlichen Gedanken.

Irgendwann wird jedoch jede Seele erwachsen.

 

3. Es ist Zeit, dich neu zu erschaffen

Irgendwann hörst du damit auf von deine Eltern die fehlende Anerkennung zu fordern. Du verstehst, dass sie gar nicht mehr erwachen konnten, als es für sie möglich war. Sie sind ihren Weg gegangen. Auch wenn es niemals deiner war. Deine Kinderseele hat sich jedoch begrenzt und reduziert.

Du dachtest vielleicht auch „besser nicht auffallen, sonst passiert etwas Schlimmes mit meinen Eltern“.

Also, ich dachte das sehr lange. Meine oft kindlichen raschen Analysen hat meine Mutter so sehr überfordert, dass sie schweigend den Raum verlies. Erst nach 3 Wochen kam sie manchmal zu mir und bestätigte oft – du hattest Recht.

In ihrem autoritären Denken – Kriegsgeneration – war kein Platz für das altkluge Kind.

So lernte ich, dass Schweigen sicherer ist für mich. Schweigen auch wenn mir die heruntergeschluckte Lüge oft schlimme Magenschmerzen bereitete.

Da merkte ich, dass das alles so für mich nicht stimmte. Ich beherrschte die Schonhaltung perfekt. Nur nicht auffallen – niemanden vor den Kopf stoßen –  Schweigen ist besser und sicherer für mich. Eine Zeitlang ging das gut – aber nur scheinbar.

Mein Körper verinnerlichte den ständigen Stau dann als Krankheiten –  stumme chronische Schmerzen machten mir die Kindheit und Pubertät oft schwer. Nein das war nicht die beste Lösung.

Viele Menschen schlucken ihre Wahrheit lieber 1000mal hinunter. Doch wohin ist die Energie verschwunden? Irgendwann ist auch deine Black Box voll.

 

4. Ende des Schweigens

Als ich begriff, dass ich mich selbst krank mache, begann meine lange Suche nach einer Lösung.

Wie kann ich meine Wahrheit ausdrücken ohne dass die anderen umfallen?

Immer vorsichtig sein bremste meine eigenen Lebensenergie gewaltig. Ich wollte wieder lachen und fröhlich sein. Meine Seele drängte nach einem anderen Weg.

Frei von Angst vor meiner eigenen Wahrnehmung.

 

5. Die Hilfe der Spirits

So bat ich die Spirits um Hilfe. Viele Worte müssen das nicht sein. Doch die richtigen zur richtigen Zeit können Menschen wesentlich weiterhelfen.

Meine Angst ausgelacht oder nicht ernst genommen zu werden, saß tief. Diese Untiefen galt es zu ergründen. Wovor hatte ich Angst.

Ich erinnerte mich an viele frühere Leben. Einmal da sprach meine Erinnerung:

„Wenn du sagst wer du bist, dann wirst du brennen!“ Und schon sah ich mich auf einem Scheiterhaufen gefesselt. Meine Seele schrie in die Menge: “Ich habe nicht gelogen – ich bin unschuldig – ich habe das Kind nicht getötet – es ist schon tot auf die Welt gekommen – Ich bin keine Hexe.“

Doch niemand wollte meine Wahrheit hören. Und so brannte ich.

 Ich keuchte in den Himmel: „Himmlische Göttin hast du mich vergessen? Ich bin unschuldig. Ich habe nur zu laut gesagt, wer ich bin. Dafür lassen die mich brennen? Dafür werde ich angeklagt? Niemand hat mir zugehört? Wie kannst du das zulassen?“

Dann wird es dunkel. Alles wie weg. Die Bilder sind verschwunden. Ich bin in der völligen Leere.

 

6. Seelenrückholung

Ich rufe diesen unglücklichen Seelenanteil auf meinen Kraftplatz. Nach langem Bitten kommt eine völlig graue zerwühlte Frau auf meinen Platz. Sie lässt den Kopf hängen. Sie blickt mich nicht an. Es ist, als wolle sie mit mir gar nicht sprechen. Ihre Energie ist grau und schwarz. Das bodenlange Kleid, das sie trägt, ist schmutzig und zerrissen. Es sieht aus, als hätte sie ewig gekämpft. Ihre leeren Augen sind müde und ausgebrannt.

Kein Wort kommt aus ihrem Mund. Es wirkt, als hätte sie ihre Stimme verloren.

Ich spüre wie Tränen in mir hochkommen. Als ich sie sehe, schmerzt mein Herz als hätte man mir 1000 Stiche in mein Herz geschleudert.

Ich atme tief und akzeptiere den Schock des Opfers aus diesem Leben.

 

7. Heilende Gebete

Ich spreche nun laut die Worte, die sie nicht mehr sprechen kann.

„Liebe Seele meiner Vergangenheit. Ich ehre dich. Ich achte dich und akzeptiere dich.

Ich bin heute gekommen, weil ich dich vermisse.

Es ist Zeit, dass du zu mir zurückkommst.

Du hast lange gelitten.

 Du fühlst dich abgetrennt von deiner Wahrheit.

Heute ist der Tag gekommen, wo du wieder sprechen darfst und sollst.“

Ich stelle sie in einen strahlenden weißen Lichtkanal vom Himmel bis in die Erde. All ihre Schmerzen, die Brandwunden ihrer Seele und die Missachtung der anderen Menschen werden nun zurück in die Zentralsonne geschickt.

Das Opfer, das du gebracht hast, wird jetzt geehrt.

Du kannst nun jeden Schmerz, der damals entstanden ist, loslassen. Alle Folgedramen aus allen Leben werden nun aus deinem Zellgedächtnis gelöscht.

Allen Hexen, Frauen, HeilerInnen – sowie Hexern, Männern, Heilern möge es genauso erlaubt sein ihr Opfer zu ehren.

 

Die Wunden werden nun geheilt. Die Liebe der Quelle dringt nun über diesen mächtigen Strahl in jede Zelle deines Bewusstseins.

  • Das gilt für alle Leben.
  • Das gilt für alle Folgen dieses Unrechts.
  • Das gilt für immer und immer.

 

Der Teil meiner Vergangenheit beginnt sich im göttlichen Lichtkanal zu verändern. Langsam ganz langsam befreit sie sich von den alten verbrannten Kleidungsstücken.

Wie von Zauberhand wechselt diese weise junge Frau zu einem weißen klaren Kleid. Ihre Haare werden wieder kastanienbraun. Sie wehen im Wind. Sie hebt ihren Kopf wie ein Fisch, der endlich wieder nach Wasser schnappt.

Ungläubig blickt sie mir in meine Augen.

„Wer bist du?“ fragt sie mich. Ich lächle innerlich, sie spricht mit mir. Ich bin erleichtert.

Ich bin du aus der Zukunft. Du und ich wir sind eins. Du hast mich nur vergessen. Dein Leben geht weiter. Du darfst nun in meinem Leben alles sagen, was dir wichtig ist.

Ihre Augen gewinnen an Klarheit. Ihr Blick erinnert mich an einen Sternenhimmel. Weit, weit weg von der Erde und trotzdem da.

„Ich wurde unschuldig verurteilt und wollte ihnen nie vergeben. Sie haben mich gedemütigt und verbrannt. Niemals wurde ich angehört. Die Dummheit dieser Menschen ist unermesslich.

Zu viele Frauen haben gebrannt. Immer und immer wieder haben sie Lügen aus uns herausgeprügelt.

Viele haben gelogen, weil sie dachten sie werden verschont. Doch niemand hat überlebt. Es war ein so angsterfülltes Leben. Ich hasste es zu schweigen. Wie soll ich ihnen je vergeben?“

Öffne noch einmal dein Herz. Lass den ganzen Schmerz nun aus deinem versteinerten Herzen in die violette Flamme der Transformation vor dir fliesen.

Jetzt ist das alles vorbei. Ja, du hast mit mir jetzt ein neues Leben. Du konntest damals nicht gewinnen. Die Dunkelheit war zu mächtig. Deswegen hast du deinem frühen Tod zugestimmt. Unbewusst. Damals kam der Todesengel im Traum zu dir. Er hat dich gewarnt. Du hast ihn gehört, dachtest allerdings dir passiert nichts. Das war ein Irrtum.

Deswegen war der Feuertod so besonders schlimm und traumatisch für dich.

Jetzt übergeben wir der Erdgöttin das Trauma des Schocktodes. Du hast jetzt Gelegenheit mit deiner Vergangenheit Frieden zu machen. Es ist wichtig einen Abschluss zu finden. Du wirst nie wieder brennen.“

Der Lichtkanal beginnt die Wut und den Zorn aus der Seele zu lösen. Es wirkt wie eine lange Lichtdusche in violettem Licht. Die Wunden lösen sich langsam auf. Ein goldener Kelch erscheint und die Seele meiner Vergangenheit beginnt zu trinken.

Heilendes Violettes Licht…für immer und immer.

Ich beobachte das Lichtspiel. Immer wieder steigen Krämpfe aus dem Bauchraum und Tränen aus dem Herzen in mir hoch. Es scheint, als trage ich noch immer den Schock der Vergangenheit.

Meine Zellen brauchen Zeit, um sich zu beruhigen. Nach langem Atmen und viel Liebe der Erdgöttin verändert sich das Bild.

 

8. Die Urfarbe meiner Seele zeigt sich.

Das Blau meiner Seele umhüllt mich. Das Blau meiner Seele umhüllt auch meinen Seelenanteil.

Dann strahle ich ihr Herz mit purem Gold an. Mein goldener Heilstrahl trifft ihr Herz. Ich stelle wieder eine heilige Verbindung zwischen uns her.

Ich reiche ihr meine Hände. „Komm nach Hause. Es ist vorbei. Du hast es geschafft. Du darfst nach vielen Versuchen endlich dich selbst leben. Es ist Zeit zu mir zurück zu kommen. Jetzt.“

Ich warte bis sie von selbst auf mich zukommt. Wir umarmen uns. Wie Schwestern, die sich lange vermisst haben. Jetzt sind es endlich Freudentränen, die unaufhaltsam meine Wangen herunter fließen.

Wir verschmelzen ineinander mit ein paar tiefen Atemzügen. Die Umarmung wird zu einer Verschmelzung. Die göttliche Einheit ist wiederhergestellt.

Ich bin sie und sie ist ich.

Im Einklang mit dem ganzen Universum und der Gnade der Göttin darf nun die Seelenrückholung geschehen. Die Integration ist vollzogen. Die Zeit aufgehoben im ewigen Jetzt.

 

9. Erschöpft aber glücklich

Erschöpft aber glücklich atme ich mich ins Jetzt zurück und öffne meine Augen.

Da höre ich die Stimme meiner Mutter:

„Ich wollte nicht noch einmal zusehen wie du brennst! Das war damals zu viel für mich.“

So verstand ich ihre Angst vor meinen Worten. Sie ist nun auch schon zu den Ahnen gegangen und somit kann ich endlich verstehen, vergeben und sie endgültig loslassen.

Endlich Ahnenfrieden.

Sie ist frei und ich bin frei. Das ist verstehen über alle Leben hinweg.

 

Liebe Grüße
Elisabeth F. Schanik
Maaryam die Drachenfau

www.drachenfrau.com
www.lunatara.com
www.derletzteweg.com