Als die Seele die Stille trifft

Hier kannst du dir den Blogbeitrag anhören:

 

Dialog

Eines Abends auf meinem Kraftplatz ist es seltsam still. Alle Steine sind im Kreis gesetzt. Das Lagerfeuer brennt ruhig, nicht zu groß und nicht zu klein. Mein Kraftbaum ruht stumm hinter mir. Ich erblicke meine Krafttiere und freue mich über ihre ruhende Anwesenheit.

Es scheint als wäre nichts zu tun. So setze ich mich müde an mein Lagerfeuer und frage meine Seele:
„Hast du eine Botschaft für mich?“

Lange Stille. Ich atme und entspanne mich tiefer.

Da tritt meine Seele zu mir in Form von Licht und einer strahlenden ruhenden Priesterin. Sie setzt sich lautlos zu mir und schweigt.

„Was kann ich heute für dich tun?“ Es drängt mich etwas zu tun, doch sie bremst mich aus.

„Hörst du, es ist noch jemand hier“, haucht sie mir in mein Ohr.

Ich werde stiller und lausche. Leider, ich kann niemanden wahrnehmen.

Der Raum wird langsam klarer und meine Gedanken verlassen mich. Ich merke, wie ich automatisch tiefer und langsamer atme. Was für eine Wohltat. Mein Körper übernimmt mit all seiner Weisheit.

Plötzlich höre ich eine sanfte Stimme: „Ich bin die, die du fürchtest!“

„Wer bist du?“ fragt meine Seele.

„Ich bin die Stille. Du brauchst dich vor mir nicht zu fürchten.
Ich bin die, die dir alles zeigt.
Ich bin die, die alles fühlt.
Ich bin die, die du oft nicht hören willst.
Trotzdem bin ich immer da.
Ich bin in dir.“

Ich bin verwirrt, kenne ich dich? Deine Stimme ist mir fremd und trotzdem so vertraut. „Was willst du von mir?“ protestiert meine verwirrte Seele.

 

 

„Du hast mich gerufen. Ich zeige dir heute, dass ich immer da bin. Ich wohne in dir. Die laute Welt ignoriert mich oft. Manche Menschen hassen mich, wenigen kennen mich wirklich. Dann beginnen sie mich zu lieben.

Die Hetzenden wollen mich vertreiben.
Die Schweigenden wollen mich zum Reden zwingen.
Die ständig Plaudernden wollen mich schnell wieder loswerden und sind oft peinlich berührt wenn ich entstehe.
Die schlafenden Menschen haben jede Art von Ablenkung erschaffen, um mich zu ignorieren. Die meisten Menschen haben Angst vor mir.

Das alles hat nichts mit mir und meiner Aufgabe zu tun. Ich bin, die ich bin. Ich bin hier und warte auf dich liebe Seele.“

„Warum wartest du auf mich?“ flüstert die Seele etwas erstaunt.

„Du brauchst mich. Wenn der Mensch an einem bestimmten Punkt in seiner Entwicklung angekommen ist, dann braucht er Ruhe und Stille, um sich selbst weiter zu entwickeln.

Dann kommt der innere Ruf der Heilerin. Ich bin deine innere Heilerin. In allen Zeiten wurde ich von Suchenden gewünscht. Sie suchten mich jedoch oft an falschen, lauten Plätzen. Dort verweile ich niemals.

In allen Zeiten wussten die Weisen in welcher Sprache sie mit mir sprechen mussten. Sie mussten die Bereitschaft entwickeln zu schweigen.

In allen Zeiten war und bin ich heilig.“

„Ich will mehr von dir wissen und lernen wie du zu meiner Heilerin wirst. Zeig mir bitte wie ich still werden kann. Wie ich richtig zuhören kann und empfangen, die Geschenke, die du mir gerne geben willst“ bittet die Seele. Jetzt versteht sie schon mehr, warum sie heute so hohen Besuch empfangen darf auf unserem Kraftplatz.

Die Stille beginnt sich auszubreiten. Die Energie wird höher, frischer wie ein kühler Sommerwind werde ich umspült mit einem inneren Lachen.

Ich merke wie ich freier werde. Es ist nichts zu tun. Es ist endlich Ruhe und Stille. Es fühlt sich so entspannt an.

Die Stille strahlt ihr goldenes Licht aus und ich spüre die Verbundenheit. Dieses Licht trägt himmlische Informationen in sich. Es ist wie ein Gefühl vernetzt zu werden. Ich fühle mich nicht mehr allein.

„Warum soll ich still werden?“ fragt die Seele etwas ungeduldig.

 

 

„Ich erzähle dir das gerne. Nur bei mir bist du im Herzen vollkommen angekommen. Du trainierst hier die ewige Verbundenheit und alles was du vergessen hast, kommt wieder zu dir zurück.

Dann im Alltag kannst du all diese Erfahrungen nützen und umsetzen.

Jetzt erst lernst du bei mir das Hören.

Hören was deine innere Stimme dir sagt. Diese oft feine und leise Stimme ist deine Seelenverbindung.

Diese leisen Worte verbinden dich mit deiner inneren Wahrheit.

Diese besondere Stimme fühlst du in deinem Herzen. Du lernst so Wahrheit und Lüge zu unterscheiden.

Du brauchst Zeit und Ruhe dafür. Hab keine Angst mehr vor der Stille. Sie stellt die Verbindung zwischen dir und den Spirits dar. Ja, deine Rückverbindung an die göttliche Quelle hängt von deiner Fähigkeit still zu werden ab.

Ist dir das bewusst?

Es geht um die Verbindung zwischen Gott und Göttin und dir!
So wichtig und bedeutsam ist diese Stille für deinen spirituellen Weg.

Kannst du das spüren?

Niemals findest du mich im Außen. Niemals kann jemand anderer für dich diese Arbeit tun. Du musst diese Schritte selbst erleben.

Die Stille ist schon hier, sie wohnt bereits in dir. Es ist, als öffnest du ein neues Zimmer. Jetzt ganz bewusst und absichtlich.

Ab einem gewissen Zustand des Erwachens will sie jedoch mehr Raum in deinem Leben. Sie will mehr bewusste Verbindung zu dir und zu deinem Alltag.

Bist du bereit ihr mehr Raum zu erschaffen?“

 „Wozu braucht sie mehr Raum in meinem Leben?“ will die erstaunte Seele wissen.

„Es gibt ein Geheimnis, das ich dir gerne hier und jetzt offenbare. Je wacher du bist, desto mehr Stille brauchst du.

Wozu? Ganz einfach, um dich zu ordnen, um dich zu beruhigen, um dich zu sortieren, um  eine neue Orientierung klar und deutlich leben zu können.

Dein Herz will, dass du ständig mit ihm in direktem Kontakt stehst. Es will, dass du es spürst, egal ob Schmerz oder Freude, Lachen oder Weinen, Toben oder Tanzen, alles will erfahren werden.

Deine Verbindung zur inneren Göttin/dem Gott in dir zu lauschen und zu stärken, das ist die Aufgabe der Stille in dir.

Je weiser ein Mensch ist, desto mehr weiß er die Macht der Stille zu nützen.

Das sinnlose Plaudern und beschäftigen im Außen wird weniger. Reden hat seine Zeit und Schweigen auch.

Niemals ist bewusstes Schweigen energieraubend. Unbewusstes Reden allerdings immer. Du wirst schneller müde und ausgelaugt.

Die Stille und dein bewusstes Schweigen erfüllt deine innere Leere und lädt deine Energiezentren wieder auf. Burn out ist so nicht mehr möglich.

Deine echte Akzeptanz vom unendlichen Jetzt wächst mit jeder Gelegenheit deine innere Stille wieder zu respektieren.

Merkst du welches Kraftpotential in der Stille liegt?

Das ist das Geheimnis der echten Erwachten. Sie wissen das alle.

Nun ist es auch für dich an der Zeit weise zu werden.

Ich wünsche mir, dass ich einen täglichen Platz in deinem Leben habe.
Ich lehre dir durchzuhalten.

Stille erzeugt:

  • Ausdauer
  • Kraft
  • Ausgeglichenheit
  • Lebensenergie
  • Lachen und Lebensfreude
  • Verbundenheit mit allem was ist
  • stärkt deine Rückverbindung mit deiner Seelenheimat
  • stärkt dich immer

Mit einem Satz gesagt, das allerwichtigste ist, du kommst zu dir!

 

 

Durch regelmäßigen Rückzug kommst du in deiner Wahrheit an. Du lernst deine Emotionen und tiefen Gefühle wahrnehmen, erkennen, umarmen und dann lässt du sie durch dich durchfließen. Dadurch wird das Loslassen möglich.

Vertraue dir und deinen Wahrnehmungen in der Stille. Sie sind Geschenke deiner Innenwelt.

Es sind Wegweiser zu deinem Seelenplan. Den willst du doch erfüllen, oder?“

„Danke liebe Stille, dass du ein wichtiger Wegweiser in meinem Leben bist. Ich lerne wie ich zu mir komme. Ich will es annehmen und umsetzen. Ich will mich besser kennenlernen und verstehen warum ich hier bin.

Ich bin glücklich, denn ich habe nun keine Angst mehr vor dir. Ich lade dich nun ein, ein liebevoller Teil in meinem Leben zu sein.

Ich umarme dich und bin dankbar dass du heute zu mir gekommen bist.

Danke.“

Meine Seele strahlt nun sehr erfüllt von all den neuen Informationen. Das goldene Licht ist noch immer hier auf meinem Kraftplatz. Doch das Wesen der Stille zieht sich zurück.

Ich verweile noch einen Moment am warmen Lagerfeuer. Meine Seele nimmt wieder in meinem Herzen Platz. Als ich sie eingeatmet habe, frage ich mich verwundert.

Wovor habe ich mich eigentlich gefürchtet?

Ich liebe dieses Gefühl der Stille und Zufriedenheit in mir. Es gibt keinen Grund mehr dafür.

So schlafen wir beide – die innere Stille und ich – friedlich und sehr erfüllt ein. Danke, dass du da bist.

Mein Schutzengel zwinkert mir zu und mit diesem Lächeln beginne ich zu verstehen. Gut, dass wir immer beschützt sind.



Danke und Namaste
Eure Elisabeth
Maaryam die Drachenfrau